Dr. med. H. Egbring - Startseite
Dr. med. H. Egbring
Facharzt für Innere Medizin • Hausärztliche Versorgung
Sprechzeiten: Montag bis Freitag 9.00 - 12.00 Uhr; Montag,Dienstag,Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr, Freitag 15.00 - 15.30 Uhr nach Vereinbarung

Abschalten können

Abschalten können

Das Gedankenkarussel mit Entspannungstechniken stoppen

Entspannung setzt voraus, sich von Stress verursachenden Gedanken und Bildern zu lösen.
Bei vielen kreisen die Gedanken weiter.
Hier können Entspannungstechniken helfen.

Das Autogene Training funktioniert über Selbstbeeinflussung:
Man versetzt den Körper mittels einer Autosuggestion in einen Zustand,
der dem Nickerchen ähnlich ist.
Krankenkassen oder auch die Volkshochschule bieten Kurse an.
Versuchen Sie es:
Man legt sich entspannt hin und erlaubt den Muskeln, locker zu werden.
Dann reden Sie sich ein und stellen sich vor (Autosuggestion):
`Der rechte Arm wird ganz schwer `!

Je schwerer der Arm, desto entspannter fühlt man sich.
So arbeitet man sich an der rechten Körperhälfte hinunter
und wechselt dann auf die linke Seite.
Ist der gesamte Körper schwer,
beginnt das Ganze von vorn,
nun lässt man die Körperteile warm werden.

Eine weitere Möglichkeit ist die Atemtherapie.
Mit ihrer Hilfe kann man den Atem wieder in den Fluss bringen
und das wirkt sich beruhigend aus.
Versuchen Sie es:
Man setzt sich aufrecht hin
und legt die Hände auf den Bauch unterhalb des Nabels.
Ist die Atembewegung zu spüren ?
Beim Einatmen dehnt die Bauchdecke sich aus
und schwingt beim Ausatmen wieder zurück.
Das kann man mit den Händen auf dem mittleren Bauch,
auf dem Brustkorb,
auf den Flanken und
auf dem Rücken wiederhlolen.
Bei der Progressiven Muskelrelaxation wird der Entspannungszustand Schritt für Schritt aufgebaut.

 
 
Dr. med. H. Egbring • Rothenburg 49 • 48143 Münster • Tel. 0251 / 47517 • Fax 0251 / 47518 •
HOME   |   Impressum   |   DRUCKEN  |   ZURüCK  |   NACH OBEN